Wählerinitiative Werneuchen Wer sind wir? Was machen wir? Hier stehts!

Wer wir sind

Wir sind eine unabhängige, freie und offene Wählergruppe aus Menschen unterschiedlichster Alters- und Berufsgruppen. Wir stehen für gegenseitigen Respekt, Solidarität, Gerechtigkeit, Verantwortung und Mut.

Unser Handeln beruht auf demokratischen Prinzipien. Bei Entscheidungen gilt die einfache Mehrheit. Jedes Mitglied ist gleich- und stimmberechtigt.

Jeder Werneuchener über 16 Jahre ist willkommen, sich in der WIW zu engagieren und eigene Vorstellungen und Anregungen einzubringen.

Was wir tun

Mit zwei eigenen Sitzen in der Werneuchener Stadtverordnetenversammlung bilden wir, gemeinsam mit der Wählerinitiative pro Seefeld (WpS), die Fraktion WiW/WpS.

Als Stadtverordnete und sachkundige Bürger in den Ausschüssen machen wir soziale, gerechte, ökologische und ökonomische Kommunalpolitik im Sinne und Interesse der Werneuchener.

Wir verstehen uns als Arbeitsgruppe für eine transparente, informative, kommunikative, handlungsfähige, kompetente, moderne und professionelle Politik auf Augenhöhe, um die Aufgaben und Herausforderungen für unsere Gemeinde anzugehen.

Warum wir das tun

Wir nehmen auf, was in der Stadt passiert.

Als Kommunalpolitiker sind wir die kleinste Einheit im politischen Handeln und dieser Verantwortung stellen wir uns. Wir stehen den Bürgern Werneuchens im öffentlichen Raum Rede und Antwort, erläutern und verdeutlichen politische Themen, weil es im Interesse der WiW liegt, die eigene politische Arbeit und die Entscheidungen der Stadtverordnetenversammlung transparent, verständlich und nachvollziehbar darzustellen.

Wir ändern die Streitkultur in der Stadtverordnetenversammlung und in den Ausschüssen. Wir bringen Bewegung in die bisherige Arbeitsweise. Wir rütteln an Strukturen. Wir bringen frischen Wind. Wir wollen planvoll und strategisch an die Umsetzung von uns wichtigen Projekten herangehen.

Wem wir dienen

Unser Engagement dient dem Allgemeinwohl der Werneuchener Bürger. Wir machen uns stark für eine bunte, solidarische und lebenswerte Gemeinde.

Die WiW Mitglieder

Sebastian Gellert
Selbstständiger Parkettleger und Musiker
Sebastian Gellert
Selbstständiger Parkettleger und Musiker
Andreas Pieper
Diplom-Bauingenieur und Betreiber "Alte Schmiede"
Andreas Pieper
Diplom-Bauingenieur und Betreiber “Alte Schmiede”
Christian Seibt

Leitung Pflegeeinrichtung
Christian Seibt
Leitung Pflegeeinrichtung
Beate Eichhorn
Projektleiterin
Beate Eichhorn
Projektleiterin
Peter Schimpke
Versicherungsfachmann
Peter Schimpke
Versicherungsfachmann
Tom Rochau
Lehrer, weiterführende Schule
Tom Rochau
Lehrer, weiterführende Schule

Wie alles begann

Im Jahr 2012 formierte sich, in einem mittlerweile nicht mehr existenten Internetforum, ein kleines Grüppchen von Leuten, die nicht nur meckern sondern auch etwas verändern wollten.

Jeweils zweiwöchentlich trafen sich 4 bis 6 Leute, um über den Umgang mit der Verwaltung aber auch über eine perspektiven-orientierte Politik für Werneuchen zu sprechen.

Ungefähr zeitgleich luden “Die Piraten” zu einem lokalpolitischen Stammtisch. Dieser fand ebenso regelmäßig und gut besucht statt. In Vorbereitung der Kommunalwahl 2014 kamen diese beiden Gesprächsgruppen überein, gemeinsam zur Kommunalwahl anzutreten – die WiW war geboren.

Zur Kommunalwahl 2014 wurden zwei Abgeordnete in die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Wir gingen mit der Wählerinitiative pro Seefeld (WpS) eine gemeinsame Fraktion ein, um unseren Einfluss in den Ausschüssen zu stärken.

Es gelang uns, unsere Fraktion über die gesamte Legislaturperiode zusammenzuhalten. Wir sind damit eine von nur zwei Fraktionen, denen das überhaupt gelang. Da wir keine Mitglieder im engeren Sinne haben, stehen wir allen Werneuchenerinnen und Werneuchenern aufgeschlossen gegenüber.

Sprechen Sie uns an!

Weil wir es dürfen!

Die Kommunalpolitik ist ein garantiertes Recht auf kommunale Selbstverwaltung. Städte und Gemeinden können ihre eigenen Angelegenheiten im Rahmen der Gesetze selbst und eigenverantwortlich regeln.

In der Kommunalpolitik beginnt die demokratische Mitbestimmung im Staat. Keine andere politische Ebene ist den Bürgerinnen und Bürgern so nah wie die Kommunalpolitik.